Schreibt man „vieles“ groß oder klein?

So schreibt man vieles groß oder klein
Erfahre hier, wann man vieles groß oder klein schreibt.

In der deutschen Sprache schreibt man vieles groß oder klein – Satzanfänge zum Beispiel. Doch wie verhält es sich mit ebenjenem unbestimmten Zahladjektiv „vieles“? Dass das nicht immer klar ist, dürfte daran liegen, dass es neben der Regel auch Ausnahmen gibt. Welche das sind, und wann „vieles“ im Satz klein- oder großgeschrieben wird, soll hier geklärt werden.

Korrekte Schreibweise von „vieles“: groß oder klein?

Wie eingangs angeführt, handelt es sich beim kleinen Wörtchen „vieles“ um ein unbestimmtes Zahladjektiv. Wörter dieser Art geben Anhalt für größere oder kleinere Mengen, ohne dabei konkret zu werden.

Für ihre richtige Schreibweise gibt es bestimmte Regeln, die fest in der neuen deutschen Rechtschreibung verankert sind:

Vieles schreibt man normalerweise klein. Allerdings darf das Wort immer dann großgeschrieben werden, wenn es formale Merkmale der Substantivierung aufweist. Das „Substantivische“ ist bei „vieles“ wesentlich betonter, als es beim abstrakteren „viel“ der Fall ist.

Hier einige Beispiele zur richtigen Groß- bzw. Kleinschreibung:

  • Vieles strengt mich inzwischen an. (Großschreibung, da Satzanfang)
  • Sie hat vieles mit mir gemeinsam. (Kleinschreibung, da keine formalen Merkmale der Substantivierung gegeben)
  • Es war Vieles, das man mir nahm. (Großgeschrieben, da substantivischer Charakter)

Tipp: Weitere unbestimmte Zahlwörter sind beispielsweise vieles, wenig, einiges, manche, etliche, zahlreiche, verschieden, ein paar, einzeln, gesamt, unzählig, etwas, alle, ein bisschen, vereinzelte. Für sie gelten dieselben Regeln.

Ausnahmen bei der Kleinschreibung von „vieles“

Wie das obere Beispiel bereits verdeutlicht hat, muss der Gattungscharakter des unbestimmten Zahlworts im Vordergrund stehen, um die formalen Merkmale der Substantivierung zu erfüllen.

Gerade in philosophischen Schriften wird dies so handgehabt:

„Das Leben des/der Anderen, des/der Einen oder des/der Vielen steht im Mittelpunkt allen Seins.“

Werbung (aber praktisch): Im Duden Stilwörterbuch findest du über 100.000 Formulierungshilfen. Aktuell erhältst du beim Kauf der Printversion einen Rabattcode, mit dem du das Wörterbuch als Software für nur 1 € statt 19,99 € dazubekommst!
» Hier gelangst du direkt zum Angebot!

Ob groß oder klein – die Schreibweise ist freigestellt

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass die Schreibweise von „vieles“ freigestellt, d.h. dem Autor überlassen ist, die Tendenz im Alltäglichen allerdings dahin geht, das Wort klein zu schreiben. Der Duden weist ebenfalls darauf hin, dass „vieles“ in der Regel kleingeschrieben wird.

Die gleichen Regeln gelten außerdem für andere Zahlwörter ohne nähere Bestimmung, zu denen beispielsweise „etwas“, „vereinzelt“ oder „verschiedene“ gehören.

Interessant: Eine ganz ähnliche Sprachfrage beantworte ich hier: Wird „auf Deutsch“ groß- oder kleingeschrieben?

Ich hoffe, meine Ausführungen konnten dir bei deiner Texterstellung helfen! Für mehr Inspiration und Ausdrucks-Tipps empfehle ich dir, einen Blick auf meine umfassende Liste schlauer Wörter zu werfen und dich mit den komplexen Regeln der Kommasetzung auseinanderzusetzen.